Spectra Lasers +1 888 527 3771

Trockenbau

Spectra Precision bieten Laser für den Trockenbauer zum Beispiel zur Positionierung von Trockenbauwänden, Kontrolle der lotrechten Position von Pfosten und der Übertragung von Punkten vom Boden zur Decke.

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  1. Punkt- und Kreuzlinienlaser LT52

    Der Spectra Precision® LT52 ist der Laser für alle Gewerke. Er ersetzt den Kauf von zwei Lasern, indem er fünf Laserpunkte mit einem horizontalen und vertikalen Kreuzlinienlaser in einem Gerät kombiniert. Der vielseitige, automatisch selbsthorizontierende Laser kann für viele Anwendungen eingesetzt werden.

  2. QML800

    Mit dem QML800 QuickMark Layout System wird auf vollkommen neuer Art das Lay-out von Punkten im Innenausbau ermöglicht. Das System verwendet 2 Laserstrahlen, die buchstäblich mit einem sichtbaren „X“ den Punkt markieren. Die Laser werden durch Bewegungen der Hand über  ein intuitives Android Tablet bedient und gesteuert. Der Nutzer wählt einfach den gewünschten Punkt und die Laser finden automatisch den Punkt. Es ist schnell, effizient und erfordert keine spezielle Ausbildung.

  3. Innenausbau-Laser HV302

    Ob im Innen- oder im Außeneinsatz, der Horizontal-/Vertikallaser HV302 ist in der Lage, eine Vielzahl von horizontalen, vertikalen und Lotanwendungen zu bewältigen. Der hervorragend sichtbare Laserstrahl bietet gleichzeitig eine rotierende und 90° Lot-Laserreferenz und ist auch leicht in hellen Innenräumen zu sehen.

  4. LT58 Universallaser auch für Decken

    Der Spectra Precision® LT58 ist ein Universallaser auch für Decken. Der LT58 bietet eine besonders gut sichtbare GRÜNE 360°-Horizontal-Laserreferenzebene, was ihn für Deckenarbeiten prädestiniert. Die kompakte und leichte Bauweise ermöglicht ein einfaches Anbringen in Deckenhöhe.

  5. Universallaser UL633N

    Dieser Universallaser ermöglicht ein präzises und automatisches Ausrichten von Neigungsachsen auf zwei gewünschte Punkte, ohne dass die Empfänger 90° senkrecht zueinander positioniert werden müssen. Dadurch können Anwender problemlos zweiachsige Ausrichtungen vornehmen, wie sie beispielsweise bei Erdarbeiten an Sportplätzen, Parkplätzen, Tennisplätzen und Auffahrten notwendig sind.

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Top