Spectra Lasers +1 888 527 3771

Universallaser UL633N

Universallaser UL633N

Überblick

Der Spectra Precision Universallaser UL633N ist der einzige Baulaser, der eine vollständige automatische Kontrolle aller drei Achsen (X/Y/Z) ermöglicht. Die Kontrolle der Z-Achse wird mithilfe der neuen „Fächerstrahl“-Technik (Fan Beam) realisiert, die Kontrolle der X-Achse und der Y-Achse erfolgt über eine zweikanalige Funkverbindung.

 Indem der UL633N das gesamte Knowhow von Spectra Precision in sich vereint, eignet sich dieser Baulaser für nahezu alle Anwendungen und sorgt für ein problemloses, schnelles und hochgenaues Ausführen der Arbeiten. Dieser Universallaser ermöglicht ein präzises und automatisches Ausrichten von Achsen auf zwei gewünschte Punkte, ohne dass die Empfänger 90° senkrecht zueinander positioniert werden müssen. Dadurch können Anwender problemlos zweiachsige Ausrichtungen vornehmen, wie sie beispielsweise bei Erdarbeiten an Sportplätzen, Parkplätzen, Tennisplätzen und Zufahrten notwendig sind.

 

Da der Universallaser UL633N mit zwei Empfängern gleichzeitig arbeiten kann, können Anwender mithilfe des Modus „Grade Match“ (Neigung messen) automatisch einen unbekannten Gefällewert zwischen zwei Höhenpunkten messen.

 

 Bei Projekten, bei denen maximale Genauigkeit und Stabilität erforderlich sind, beispielsweise bei Start- und Landebahnen von Flughäfen, kann mithilfe der Funktion „Dual Axis PlaneLok“ (Zweiachsige Ebenenfixierung) ein präzises Einhalten von Höhen sichergestellt werden.

 

Diese Funktion verfolgt und hält die Laserreferenzebene auf zwei Empfänger an vorhandenen Höhenpunkten. Dadurch werden ein Abdriften und potenzielle Fehler aufgrund von Erschütterungen und Temperaturveränderungen eliminiert. Der Universallaser UL633N ist außerdem der erste Laser, bei dem der Lotstrahl zu einem rotierenden Fächerstrahl umgestellt werden kann. Dieser Fächerstrahl kann vom neuen SpotFinder SF 601 erkannt werden.

  

Der UL633N kann den Lotstrahl automatisch auf den SpotFinder ausrichten. Diese Funktion kann für das Ausheben von Gräben genutzt werden. Im automatischen Modus „Spot Match“ (Z-Achsen messen) kann das Gefälle eines bereits verlegten Rohres oder eines offenen Grabens schnell und problemlos gemessen werden.

  

Der UL633N in Kombination mit dem SpotFinder ist aufgrund seiner Flexibilität auch für 90°-Ausrichtungsarbeiten auf Betonflächen und für das Ausrichten von Trockenwänden im Innenausbau einsetzbar. Bei Aktivieren des Modus „SpotLok“ (Lotstrahlfixierung) ist sichergestellt, dass der UL633N den Lotstrahl automatisch in der gewünschten Richtung oder auf den gewünschten Höhenpunkt verfolgt und hält. Dadurch ist eine präzise Ausrichtung gegeben, wodurch Nacharbeiten vermieden werden.

 

Zum UL633N gehört eine Fernbedienung RC603N, die sowohl über Funk als auch über Infrarot kommunizieren kann und sich durch eine intuitive grafische Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung auszeichnet. Der Anwender kann sämtliche über das Tastenfeld des Lasers bedienbaren Funktionen auch anhand der Fernbedienung bedienen, und dies aus einer Entfernung von bis zu 150 m vom Laser – und das selbst aus dem Führerhaus einer Maschine oder durch ein Rohr hindurch.

  

Durch die Möglichkeit, die Neigung aus der Entfernung zu ändern, kann die für die Einrichtung benötigte Zeit beträchtlich verkürzt werden, und Abläufe können beachtlich beschleunigt werden. Aufgrund seines robusten Aufbaus übersteht der UL633N Stürze auf Beton aus Höhen von bis zu 1 Meter. Außerdem erfüllt der Laser die Schutzart IP67 bezüglich Feuchte und Staub und ist so für das Bewältigen der rauen Bedingungen einer Baustelle bestens ausgestattet. Der Universallaser UL633N verfügt über all die hochgeschätzten Funktionen der Laser der Serie GL500 und zusätzlich über ausgeklügelte Merkmale und Vorteile, die diesem Gerät eine deutlich höhere Vielseitigkeit verleihen.

Merkmale & Vorteile

  • Der Spectra Precision Universallaser UL633N ist der einzige Baulaser, der eine vollständige automatische Kontrolle aller drei Achsen (X/Y/Z) ermöglicht.
  • Automatische elektronische Selbstnivellierung sorgt für schnellen und problemlosen Aufbau für Nivellier-, Gefälle- und lotrechte Ausrichtarbeiten
  • Großer kompensierter Neigungsbereich von -25 % bis +25 %,
  • Schnelles Einrichten mithilfe der Funk-/Infrarot-Fernbedienung für Aufgaben mit horizontaler, vertikaler und geneigter Ausrichtung
  • Elektronischer Vibrationsfilter für das Ausnivellieren dämpft Erschütterungen, wie sie bei hohen Stativen, starken Winden und auf stark schwingungsbelasteten Baustellen auftreten
  • Aufgrund automatischer Temperatur-, Neigungs- und Querachsenkompensation keine Nacharbeiten notwendig
  • Ein automatisches Ausrichten auf zwei Achsen sorgt für das präzise und automatische Ausrichten auf zwei vorgegebene Richtpunkte, ohne dass die Empfänger 90°senkrecht zueinander positioniert werden müssen (Ausrichtbereich +/-40° für X-Achse und Y-Achse).
  • Die Funktion für das Messen von Horizontalwinkeln bietet die Möglichkeit, den Winkel zwischen zwei Punkten auf der X-Achse oder der Y-Achse mithilfe einer zweimaligen Achsausrichtung zu bestimmen.
  • Automatische Lotstrahlausrichtung. Der SF601 führt den Strahl schnell und genau auf den Zielpunkt in der horizontalen Achse, ohne den Neigungswert der Z-Achse zu verändern.
  • Mit Spot Search (Lotstrahlsuche) kann mithilfe des SpotFinder SF601 der Mittelpunkt Lotstrahls manuell gesucht werden.
  • „Single Grade Match “und „Dual Grade Match“ (Neigung messen in einer oder zwei Achsen) (Y- und X-Achse für sich oder gleichzeitig) und „Spot Match“ (Z-Achse messen) messen das vorhandene Gefälle über ein unbekanntes Gelände und zeigen diese Gefällewerte an. Dadurch entfallen zeitraubende und fehlerträchtige Berechnungen und das zeitintensive Suchen nach Höhenbezugsebenen, und ein zu tiefes Ausheben von Erdreich wird vermieden.
  • „Single PlaneLok“ und „Dual PlaneLok“ (Einachsige oder Zweiachsige Ebenenfixierung) (Y- und X-Achse für sich oder gleichzeitig) und „Spot Lok“ (Lotstrahlfixierung) (Z-Achse) arretieren die Laserreferenz automatisch auf einen vorhandenen Höhen- bzw. Achspunkt. Dadurch werden mögliche Driftfehler aufgrund einer unsachgemäßen Kalibrierung oder ungünstiger Wetterbedingungen eliminiert.
  • Äußerst robust, übersteht einen Sturz aus 1 m auf Beton – Kosten für Wartung und Reparaturen werden gering gehalten
  •  „Mask Modus“ (Maskenmodus) vermeidet Störungen  von anderen auf der Baustelle eingesetzten Lasertrupps
  • Unterschiedliche Rotationsgeschwindigkeiten (stufenlos einstellbar) plus Scan-Modus bieten weitere Vorteile und sorgen dafür, dass auch die bei Innenausbauarbeiten anfallenden Aufgaben bewältigt werden können.

Bedienungsanleitung

Videos

UL633 Automatic Spot Match - Deutsch
UL633 Combined Vertical PlaneLok and Spot Search for Layout - Deutsch
UL633 Dual Automatic Axis Alignment - Deutsch
UL633 Dual Axis Grade Match - Deutsch
Spectra Precision's UL633 Universal Laser - Deutsch

Produktbewertung

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Schreiben Sie Ihr eigenes Review

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Top